CHILL&RELAX IM STAMM CAFEHAUS WIEN

STAMM CAFEHAUS WIEN

Willkommen im verlängerten Wohnzimmer im Herzen Wiens. Wir bieten euch eine Bar, ein Cafehaus und eine Lounge. Die Crew und Radio Stammkaffee bereiten euch eine entspannte Zeit.

Seit 1976 freuen wir uns euch beim Chillen und Relaxen unterstützen zu dürfen

Tischfussball im Stammkaffee
Stammkaffee Mitarbeiter
Die Bar Stammkaffee Wien

DIE BAR 

RESERVIER-BAR-ABHOL=BAR-ERREICH=BAR-ENTSPANN-BAR

DIE LOUNGE 

 Wollt ihr feiern, informiert uns rechtzeitig über eure Wünsche per Mail, telefonisch oder an der Bar. Bringt euer eigenes Catering mit, wir stellen die Flächen zur Verfügung. Ideal für bis zu 35 Leute, die unter sich bleiben wollen. 

DIE LOUNGE IM STAMM

DAS KAFFEE

UNSER KONZEPT ERLAUBT ES EUCH AN DREI ORTEN GLEICHZEITIG ZU SEIN UND WER MAG NUTZT UNSER GRATIS WLAN UND VERBINDET ARBEIT MIT VERGNÜGEN 

DAS CAFEHAUS

WIR IN WIEN

Ich habe dem Stammkaffee soviel zu verdanken,Dort durfte ich als junger Musiker mit meiner Band "The first Vienna Boogy and Bluesband" auftreten und jeden Sonntag zum Frühschoppen aufgeigen. Von 10-17 h spielten wir Blues und Boogy. Erik Trauner und Dana Gillespie, die Exfreundin von David Bowie  waren Gäste und sie beschlossen eine Band zu gründen, Daraus entstand die Mojo Bluesband und sie wurde europaweit bekannt. . Auch der junge Fendrich besuchte die Frühschoppen und er stellte mir die Frage, ob ich mit ihm musikalisch etwas machen wollte. Wir begannen ein paar Lieder gemeinsam zu schreiben und beschlossen im jugendlichen Leichtsinn berühmt zu werden und das wurden wir dann auch. 
Als Gast der ersten Stunde 1976 bin ich dem Stammkaffee als Kunde immer treu geblieben und irgendwann habe ich es gekauft. 
Bereut habe ich das nie, obwohl es, wie üblich im Cafehaus auch harte Zeiten gab, aber das Stamm wurde zu meinem Standbein. Es kamen viele Kabarettisten und Schauspieler ins Stamm und blödelten an der Bar. 
Von den vielen Vernissagen verblieben die Bilder von Alexander Netusil an den Wänden und schmücken seither das Kaffee.
Grossartige Kellner durfte ich kennen lernen. Unvergesslich bleiben mir:
Ruth, Karin, Herbert, Robert, Hanno, Hase, Martina, Monika, Mütze und viele mehr. 
Monika ist noch da und wir schauen in den Spiegel: 
Kinder wie die Zeit vergeht-Ja das Leben war ein Huscher. 
Carmen die gute Seele rafft jetzt die Segel und das macht sie grossartig. 
Aber von Zeit zu Zeit ist es auch ein persönliches Vorhaben, das mich neue Inspiration gewinnen lässt. 
So werde ich nach vier Jahrzehnten wieder zum Gast und meine Mitarbeiter werden zum Chef. 

So werden wir zum WIR und das ist gut so.

Liebengruss Dieter

Ihr Scroll ist nun zu Ende. Es folgen Bilder für unsere Nostalgiker.

Amadou Sow

2003 ASCHERMITTWOCH IM CAFEHAUS

Das war der Beginn des 7 Monate dauernden Wiederaufbaus des Stammkaffees. Es war nach dem Feuer nichts mehr zu retten, so wurde die Bar zur Lounge und der Billiardraum zum Cafehaus und zur Bar. Alles musste raus, Kabel, Wasser, Gasleitungen, Holzdecken und Vertäfelungen, Fenster, Türen, Böden. Unter dem Holzboden war Sand und nun wusste ich was der Wiener meint, wenn er sagt: ...der ist ja völlig am Sand...  

Cafehaus Brand

Für unsere Supernostalgiker 1976-1982

Die Gerti vom Stammkaffee
Die Mama vom Stammkaffee
Der Ernstl vom Stammkaffee
Der Mandi vom Stammkaffee

weitere LANGZEITGEDAECHTNISSOLLBRUCHSTELLENVERURSACHER  folgen demnächst............ 
ich umarme euch alle